Die wahnwitzigsten, frechsten und gefährlichsten Antworten auf das „zu teuer“ des Kunden

Einwandbehandlung witzig 1 Roman Kmenta

Darf Einwandbehandlung witzig sein?

Wenig ärgert und nervt Verkäufer mehr als ein „zu teuer“ des Kunden bzw. die Frage nach einem besseren Preis. Vor allem dann, wenn es ungerechtfertigt erscheint. Daher habe ich hier eine kleine Sammlung von Antworte auf das „zu teuer“ des Kunden zusammengestellt – für folgende Spezialfälle:

  • Wenn Sie den Kunden nicht mehr brauchen oder ohnehin nicht haben wollen
  • Wenn Sie Ihren Verkäuferjob ohnehin schon längst kündigen wollten
  • Wenn Sie es endlich mal allen heimzahlen wollen – den Kunden, dem Boss – ohne Rücksicht auf Verluste
  • Wenn Sie richtig Spaß haben wollen, ohne einen Gedanken an das Morgen zu verschwenden
  • Wenn Sie für versteckte Kamera arbeiten
  • Wenn der Kunde aggressiv und untergriffig ist und Sie sich auf ein ähnliches Niveau begeben wollen
  • Wenn Sie DAS Produkt bzw. Angebot haben, das alle unbedingt haben wollen und das nur Sie haben

In allen anderen Fällen würde ich stark davon abraten die Formulierungen zu verwenden! DRINGEND! Denn das sind nicht nur die frechsten Antworten auf Preiseinwände, sondern auch die gefährlichsten für Ihren Job und Ihre Umsätze.

Platz Nr. 5 der frechsten Antworten auf Preiseinwände

Kunde: „Da müssen Sie noch 10 % Rabatt geben!“

Verkäufer: „Der ist gut! Da kenne ich auch einen. Treffen sich ein Priester und ein Rabbi …“

Einwandbehandlung lustig 1 Roman Kmenta

Besonders übertriebene Rabattforderungen Ihres Kunden können Sie damit kontern. Durch dieses Refraiming deuten Sie seine Forderung als Witz und geben ihm zu verstehen, dass Sie seine Forderung nicht ernst nehmen. Als Antwort darauf beginnen Sie selbst einen Witz zu erzählen. Sorgen Sie dafür, dass es ein kurzer, aber guter ist. So bringen Sie gleichzeitig wieder Humor in das Preisgespräch.

Einwandbehandlung lustig 2 Roman Kmenta

Platz Nr. 4 der frechsten Antworten auf Preiseinwände

Kunde: „Pfff! (stöhnt nachdem der Verkäufer den Preis genannt hat)“

Verkäufer: „Ist Ihnen auch so warm?“

Gerade, wenn es bei der Preisverhandlung heiß hergeht kann eine Prise Humor dazu beitragen einen Schritt weiter zu kommen. Bei dieser Art der Einwandbehandlung setzen Sie ein Refraiming (eine Umdeutung) ein und interpretieren sein Stöhnen (auf Grund des Preises) als Zeichen dafür, dass Ihrem Kunden zu warm ist.

Platz Nr. 3 der frechsten Antworten auf Preiseinwände

Kunde: „Ist beim Preis noch etwas drin?“

Verkäufer: „Tut mir leid. Ich habe die Preise berechnet, nicht gewürfelt!“

Einwandbehandlung lustig 3 Roman Kmenta

Eine freche, aber sehr pointierte Reaktion auf (freche bis unverschämte) Preisforderungen Ihres Kunden.

Einwandbehandlung lustig 4 Roman Kmenta

Platz Nr. 2 der frechsten Antworten auf Preiseinwände

Kunde: „Wie hoch ist denn der Rabatt bei Ihnen?“

Verkäufer: „Den Rabatt können sie sich aussuchen. Ich kalkuliere dann den dazu passenden Preis für Sie.“

Übertreibungen sind eine oft angewandte Kommunikationstechnik, um Bewegung in festgefahrene Situationen, wie z.B. in Preisverhandlungen, zu bringen. Mit diesem fast lächerlich wirkenden Angebot stellen Sie die, in manchen Branchen angewandte Taktik, an den Pranger, lächerlich hohe Rabatte von massiv überhöhten Preisen zu bieten. Damit distanzieren Sie sich davon und unterstreichen Ihre Seriosität.

Platz Nr. 1 der frechsten Antworten auf Preiseinwände

Kunde: „Können Sie mit dem Preis noch etwas machen?“

Verkäufer: „Klar! Ich könnte speziell für Sie die 8 grün ausmalen und die 9 in einem zarten Gelb!“

Einwandbehandlung lustig 5 Roman Kmenta

Diese – frechste – aller Antworten sollten Sie definitiv nur dann einsetzen, wenn zumindest einer der oben genannten Punkte auf Sie bzw. Ihre Gesprächssituation oder Ihren Kunden zutrifft.

Für alle anderen Fälle, wenn Sie

  • auch weiterhin mit diesem Kunden Geschäfte machen wollen
  • Ihren Job behalten bzw. nicht demnächst in Konkurs gehen wollen
  • sich Ihren Spaß woanders holen
  • sich auch bei untergriffigen oder aggressiven Gesprächspartnern nicht auf deren Niveau begeben wollen
  • kein Produkt haben, das alle haben wollen und nur bei Ihnen kaufen können

ist es besser auf diese Form der Einwandbehandlung zu verzichten.

Sag niemals nie!

Gleichzeitig gibt es sicher Situationen bzw. Kunden wo genau diese frechen Antworten die richtigen sein können und Bewegung in eine verfahrene Situation bringen.

Über 100 weitere Antworten auf das „zu teuer“ des Kunden

Für alle anderen, „normalen“ Preisgespräche finden Sie über 100 Antworten auf Preiseinwände in diesem E-Book.

ebook Einwandbehandlung zu teuer Roman Kmenta 3D min

Sollten Sie weitere witzige, praktische oder besonders kreative Ideen haben wie Sie mit Preiseinwänden umgehen, freue ich mich über Ihren Kommentar hier auf meinem Blog.

Ihr

Roman Kmenta - Keynote Speaker und Autor

Roman Kmenta

PS: Weitere Tipps und Ideen gibt’s im kostenlosen Quantensprung Magazin. Registrieren Sie sich jetzt!

DAS QUANTENSPRUNG MAGAZIN

Autor, Berater und Keynote Speaker

Mag. Roman Kmenta - Keynote Speaker, Autor, Trainer und Berater

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge. Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn Fotos: pexels.com, Roman Kmenta

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis