Umfrageergebnisse – Die größten Probleme für Selbstständige

Was Selbstständige hindert noch erfolgreicher zu sein

„Was ist Ihre größte berufliche Herausforderung (Ihr größtes Hindernis bzw. Problem), mit der Sie zur Zeit konfrontiert sind?“ Das habe ich vor kurzem meine vielen Tausend Leserinnen und Leser, viele davon Selbstständige, gefragt. Beachtliche 440 haben geantwortet. Vielen lieben Dank an all jene. Ich war erstaunt wie offen und ehrlich sie von Ihren Problemen, Ängsten und Nöten berichtet haben. Einige Fälle haben mich persönlich sehr berührt.

Was hält Sie nachts wach?

Bevor Sie weiterlesen und die Ergebnisse erfahren, eine Frage an Sie: „Was ist Ihre größte berufliche Herausforderung? Welches geschäftliche Problem hält Sie nachts wach?“ Beantworten Sie sich diese Frage selbst und vergleichen Sie Ihre Themen mit den Antworten der Umfrageteilnehmer.

Wer hat geantwortet?

Von den Antwortenden waren ca. die Hälfte (219) Selbstständige / Einzelunternehmerinnen und -unternehmer und 70 % Männer, 30 % Frauen. Die – sehr spannenden Antworten – erfahren Sie hier in diesem Beitrag. (Die Ergebnisse für die übrigen Teilnehmergruppen poste ich in weiteren Beiträgen in den nächsten Wochen).

Die Umfrage bestand aus dieser einzigen – aber dafür umso wichtigeren – Frage. Mir ging es darum herauszufinden, wie ich meine Leser und Kunden noch besser bei der Bewältigung Ihrer täglichen geschäftlichen Hürden unterstützen kann. Das Ergebnis ist nicht extrem überraschend für mich, dafür aber umso aussagekräftiger. Sie erfahren hier die Top 5 Hindernisse / Hürden / Probleme, mit denen sich Selbstständige zur Zeit konfrontiert sehen. Diese Top 5 stehen für 60 % aller Antworten dieser Gruppe.

Die Antworten wurden offen gegeben, d.h. man konnte vollkommen frei schreiben, was man denkt. Ich habe diese Antworten dann in Themenbereiche zusammengefasst.

Die 5 größten Herausforderungen für Selbstständige

Herausforderung Nr. 5 – Mehr Geld verdienen

Hier wurden Begriffe wie „Geld; Sicherung Grundauslastung; Aufbau eines passiven Einkommens; oder auch zu wenig parallele Einkommensströme“ genannt. Studien zeigen immer wieder (und für mich leicht nachvollziehbar), dass das Geld vor allem dann in den Vordergrund rückt, wenn wir zu wenig davon haben.

Doch wie viel Geld ist zu wenig für einen selbstständigen Dienstleister? Ich selbst propagiere ja immer wieder 100.000 € Umsatz als unternehmerisch sinnvolle Untergrenze in der Dienstleistung. Wenn Sie als Selbstständige 100.000 € Umsatz machen, davon 20.000 € für Marketing, Auto, Telefon, Admin etc. abziehen und vom verbleibenden Betrag Ihre Steuern und die Sozialversicherung zahlen, kommen Sie wahrscheinlich auf einen Gewinn nach Steuern von etwa € 50.000 (Ihr Steuerberater kann Ihnen das sicher noch genauer sagen).

Da sprechen wir von ca. € 4.000 pro Monat. Wenn Sie all die Risiken und Mühen bedenken, die Sie als Selbstständige auf sich nehmen, ist dieser Betrag ganz sicher kein übertriebener Ausgleich dafür.

Roman Kmenta - Business Coach - Positionierung für berater, Trainer und Coaches

ONLINE-KURS „EIN BUSINESS, DAS LÄUFT“

Sie haben es satt von Ihrem Business als Berater, Trainer und Coach mehr schlecht als recht zu leben und möchten endlich durchstarten. Genau aus dem Grund arbeite ich am Online-Kurs „Ein Business, das läuft“. Holen Sie sich hier mehr Informationen und machen Sie den nächsten Schritt … am besten jetzt gleich!

Herausforderung Nr. 4 – Positionierung

Begriffe wie „mein Alleinstellungsmerkmal finden; das, was ich mit Leidenschaft mache, businessmäßig umzusetzen; Spezialisierung; Positionierung; Nische finden etc.“ habe ich zur Gruppe „Positionierung“ zusammengefasst. Dass dieser Bereich unter den Top-Gereihten ist, zeigt, dass bereits viele erkannt haben, wie unglaublich wichtig eine messerscharfe Positionierung für den geschäftlichen und vor allem auch finanziellen Erfolg ist.

Das freut mich sehr, da auch ich dieser Meinung bin. Den Wert, den eine saubere strategische Positionierung für Ihr Geschäft hat, kann man kaum hoch genug einschätzen. Mehr dazu lesen Sie in den Beiträgen

Dort finden Sie auch einen gratis Selbstcheck für Ihre Positionierung.

Herausforderung Nr. 3 – Marketing

Im Bereich Marketing finden Sie viele unterschiedliche Begriffe zusammengefasst (wobei mir bewusst ist, dass das ein sehr weitläufiger Begriff ist). Kein Wunder, da durch den technologischen Fortschritt in den letzten Jahren im Marketing kaum ein Stein auf dem anderen geblieben ist. Immer mehr neue (Spezial)felder im Marketing kommen fast täglich hinzu. Social Media, Blog, Podcast, Videoblog, SEO, E-Mail Marketing, Google-, Facebook-, Twitter-Ads, Automatisierung oder auch das alte, aber immer noch gute Offline-Marketing … niemand kann mehr alles sehr gut beherrschen. Und schon gar kein Ein-Personen-Unternehmen.

Die wichtigste Fähigkeit für Selbstständige ist es heute einen Überblick zu haben, was es alles gibt und dann zu entscheiden auf welches der Pferde man schwerpunktmäßig setzen will. Alles zu tun ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Viele der Selbstständigen, die geantwortet haben, verstehen in diesem Zusammenhang unter Marketing oft vor allem den Auftritt und die Kommunikation nach außen (was ja auch ein wesentlicher Teil ist). So entnehme ich es jedenfalls den Antworten.

Die entscheidende Frage in diesem Zusammenhang ist: Wo erreiche ich meine Zielgruppe? Ich stelle in der Arbeit mit Selbstständigen und Unternehmen aber oft fest, dass persönliche Vorlieben und Befindlichkeiten bei der Auswahl der Kommunikationskanäle eine zu starke Rolle spiele. Auch, wenn einem Facebook z.B. unsympathisch sein mag, sollte man es dennoch intensiv nutzen, wenn man dort potenzielle Kunden antrifft.

Herausforderung Nr. 2 – Zeitmanagement / Prioritätensetzung

Unser knappstes Gut, die Zeit, macht sehr viele Selbstständigen zu schaffen. Die 24 Stunden, die der Tag zu bieten hat, sind vielen Selbstständigen zu wenig. Das hat dem Thema Zeitmanagement / Prioritätensetzung / Fokus den Platz Nr. 2 beschert. Zu Recht wie ich meine.

Ein Fehler, den sehr viele Selbstständige machen ist, dass sie zu viel selbst machen. Wie geht es Ihnen damit? Es gibt viele unterschiedlichste Tätigkeiten, die Selbstständige zu tun haben. Bankbelege ablegen oder aber auch potenzielle Kunden anrufen. Die Frage ist: Sind diese beiden Tätigkeiten für Ihr Geschäft gleich viel wert? Für mich nicht.

Dabei will ich administrative Aufgaben z.B. gar nicht schlecht machen. Sie gehören ordentlich gemacht, sonst funktioniert ein Unternehmen nicht. Aber aus dem Blickwinkel des Ertrages ist der Kundenkontakt natürlich sehr viel wertvoller als die Administration. Das spiegelt auch der Markt wieder. Sie zahlen für einen guten Verkäufer sehr viel mehr als für jemanden, der Belege ordentlich ablegt.

Sie wollen mehr verdienen (was ja laut Umfrage für viele ein wichtiges Thema ist). Dann definieren Sie einen Zielstundensatz für sich selbst und lagern Sie alles aus, was darunter liegt. Wenn Sie 10 € Tätigkeiten machen, werden Sie schwerlich die 100.000 € pro Jahr erreichen.

Um es Ihnen leichter zu machen, habe ich eine Übersicht vieler wichtiger Aufgaben für Sie als Selbstständige erstellt, diese bewertet und in einem Poster für Sie zusammengefasst. Lesen Sie dazu den Beitrag: Wie verschwenden Sie Ihre Zeit am liebsten … dann ist das Poster besser verständlich.

Das Poster im A2 Format finden Sie hier gratis zum Download.

Zeitmanagement - Roman Kmenta - Unternehmer und Vortragsredner

Herausforderung Nr. 1 – Kundengewinnung

And the Winner is … Kundengewinnung. Die Frage „Wie kann ich es schaffen neue Kunden zu gewinnen?“ ist jene, die Selbstständige am allermeisten beschäftigt. Kundengewinnung in all Ihren Facetten (Kaltakquise; Telefonarbeit; zahlungskräftige Kunden finden; Kunden gewinnen ohne Klinkenputzen etc.) ist das Thema Nr. 1, wenn es um die aktuellen Herausforderungen für Selbstständige geht.

Viele exzellente Dienstleister, auch viele meiner persönlichen Kontakte, haben ein echtes Problem damit. Die Kaltakquise in der klassischen Form scheint grundsätzlich verhasst, obwohl ich behaupte: Sie funktioniert nach wie vor. Allerdings gibt es inzwischen – auch bedingt durch den technischen Fortschritt – zeitgemäßere und elegantere Wege der Kundengewinnung. Wege mit denen Sie potenzielle Kunden auf sich aufmerksam machen und diese dazu veranlassen auf Sie zuzukommen, statt wie früher umgekehrt. Und das ganz ohne Klinkenputzen.

Ich selbst habe meinen Verkauf auf diese neue Methode umgestellt. Mit extrem guten Erfolgen. Im Beitrag „Hört auf zu verkaufen“ erfahren Sie Genaueres.

Letztlich habe ich daraus ein System entwickelt – Die Quantensprung Strategie. Auf Basis dessen und anhand der Wertpyramide unterstütze ich selbstständige Dienstleister dabei ihren persönlichen Quantensprung zu schaffen und Einkommen jenseits der 100.000 € Hürde zu erzielen.

Business Quantensprung Strategiemodell für Dienstleister - Roman Kmenta - Unternehmer, Autor und Redner

Bei genauerer Betrachtung sehen Sie auch, dass alle Top 5 Herausforderungen auf der Pyramide vertreten und Teil der Strategie sind.

Wollen auch Sie über 100.000 € verdienen?

Wenn es auch für Sie ein Thema ist Ihr Einkommen deutlich zu steigern, holen Sie sich jetzt gleich mein gratis E-Book „Der Business Quantensprung – Als selbstständiger Dienstleister sechsstellig verdienen“.

Ich freue mich über Ihre Kommentare hier auf meinem Blog, oder darauf Sie bei nächster Gelegenheit persönlich kennen zu lernen.

Ihr

Keynote Speaker Roman Kmenta

Roman Kmenta

PS: Weitere Strategien und Tipps für Ihr erfolgreiches Business finden Sie im regelmäßigen „Quantensprung Magazin“. Registrieren Sie sich jetzt.

DAS QUANTENSPRUNG MAGAZIN

Unternehmer, Autor und Keynote Speaker

Referent, Vortragsredner Roman Kmenta

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge.
Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn

Fotos: Roman Kmenta, Fotolia

0 Kommentare

Ihr Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.