Umsatz steigern im Einzelhandel

Die besten Tipps für mehr Umsatz in schwierigen Zeiten für den Einzelhandel

Umsatzsteigern im Einzelhandel ist nicht einfacher geworden, für viele unmöglich. Gründe für Umsatzrückgang im Einzelhandel gibt es viele. Preisaggressive Mitbewerber, Online Shopping und besser informierte, kritische Kunden, die knallharte Preisvergleiche anstellen machen es Einzelhandelsunternehmen, schwer eine Umsatzsteigerung zu erzielen … von hohen Margen und einer positiven Umsatzrendite ganz zu schweigen.

Einladung Umsatz steigern Einzelhandel - Roman Kmenta - Redner und Business Coach

Aber auch, wenn Umsatz erhöhen schwer ist, heißt nicht, dass Umsatzsteigern unmöglich ist. Bei genauerer Betrachtung gibt es etliche Felder in denen Einzelhändler umsatzsteigernde Maßnahmen ergreifen können und das oft für wenig Geld.

  • Kunden anlocken Einzelhandel
  • Verkaufsstrategien Einzelhandel
  • Werbemaßnahmen Einzelhandel
  • Kundenfrequenz erhöhen Einzelhandel
  • Marketing im Einzelhandel oder auch
  • Verkaufsaktionen Einzelhandel Ideen / Aktionen Einzelhandel
  • Verkaufsschulung Einzelhandel
  • Kundenbindung Einzelhandel
  • Warenpräsentation im Einzelhandel
  • Verkauf im Einzelhandel
  • Zusatzverkäufe im Einzelhandel
  • Verkaufsfördernde Maßnahmen

… um nur einige Bereiche zu nennen.

Umsatz steigern wie? – 5 effektive umsatzsteigernde Maßnahmen für den Einzelhandel

Im Folgenden finden Sie 5 effektive umsatzsteigernde Maßnahmen, mit denen Einzelhändler ihre Umsätze steigern und – noch wichtiger – auch ihre Erträge und Margen deutlich erhöhen können. Mehr Anregungen, Ideen und Tipps zum Thema Umsatz steigern im Einzelhandel finden Sie übrigens in der spezialisierten Facebook Gruppe „Forum Einzelhandel“. Hier können Sie beitreten.

Der Titel des Beitrages lautet zwar „Umsatz steigern im Einzelhandel„, doch gerade im Einzelhandel (mit seinen vielen Preisaktionen) möchte ich ganz klar festhalten:

Erfolgreich verkaufen im Einzelhandel bedeutet Umsatz UND Gewinn erzielen!

Umsatz steigern im Einzelhandel – Tipp #1: Zusatzverkauf / Cross Selling

Zusatzverkäufe im Einzelhandel sind ein alter Hut sollte man glauben. Gleichzeitig erlebe ich als Konsument laufend am eigenen Leib wie viel Potenzial im Thema CrosssellingZusatzverkauf im Einzelhandel steckt. Zweistellige Umsatzzuwächse sind allein durch die konsequente Verfolgung dieser Verkaufsstrategien im Einzelhandel möglich. Zusatzverkäufe im Einzelhandel scheitern oft daran, dass von den Verkäufern einfach nicht daran gedacht wird.

Zusatzverkäufe sind das Dessert des Verkaufsgesprächs.

Machen Sie es daher Ihren Verkaufsmitarbeitern bzw. auch sich selbst schwer darauf zu vergessen.

Maßnahmen zur Umsatzsteigerung Einzelhandel:

  • Messen Sie neben der Kundenfrequenz, dem Umsatz pro Mitarbeiter oder dem Durchschnittsbon Einzelhandel vor allem auch die Zusatzverkäufe im Einzelhandel täglich (siehe auch Kennzahlen Einzelhandel)
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter konsequent zum Thema „Zusatzverkauf Einzelhandel“ (Zu den Stichworten Weiterbildung Einzelhandel bzw. Verkaufstraining Einzelhandel finden Sie hier interessante Informationen)
  • Reden Sie mit Ihren Mitarbeitern permanent über Cross Sellingund Upselling – sie werden mehr verkaufen
  • Präsentieren und gruppieren Sie Produkte so, dass Mitarbeiter und Kunden automatisch an Zusatzverkauf im Einzelhandel denken und so mehr Umsatz generieren
  • Definieren Sie in Hinblick auf Zusatzverkäufe im Einzelhandel „Produkte des Tages, der Woche oder des Monats“ – das steht dann automatisch mehr im Fokus – die Basis für Mehrumsatz
  • Machen Sie Pakete passend zu Anlässen. Der Vorteil ist nicht nur, dass Sie damit Zusatzverkäufe im Einzelhandel leichter erzielen können, sondern gleichzeitig den Preisvergleich schwerer machen und so höhere Margen erzielen können.
  • Nehmen Sie sich ein Beispiel an dieser Obstverkäuferin und machen Sie es wie Amazon.

Do it like Amazon - Kmenta Blog

Umsatz steigern im Einzelhandel – Tipp #2: Sortimentsgestaltung

In der richtigen Zusammensetzung Ihres Sortiments liegt nicht nur viel Potenzial für Umsatzsteigerung, sondern vor allem auch für höhere Margen und mehr Gewinn. Sie sollten dabei vor allem auf zwei Einzelhandelskennzahlen achten:

  • die Drehung eines Produktes und
  • die absolute Höhe der Marge

(letztlich gibt es nur wenige grundlegende Strategien, zum Umsatz steigern im Einzelhandel. Lesen Sie dazu den Beitrag: „Umsatzsteigerung – Sie brauchen nur diese drei Strategien für mehr Umsatz“.)

Marge x Drehung = Erfolg

Je höher beides – Drehung und Marge –, desto besser für eine Umsatzsteigerung. Welche umsatzsteigernde Maßnahmen Einzelhandel können Sie daraus ableiten?

  • Erfassen und messen Sie auch diese beiden Einzelhandels-Kennzahlen, damit sie genau wissen wo Sie für die Umsatzsteigerung am besten ansetzen
  • Schaffen Sie sich Sortimente / Produkte mit (extrem) hohen Margen – selbst Eigenmarken sind heutzutage auch für kleine Einzelhändler machbar
  • Richten Sie Ihre Warenpräsentation nach diesen beiden Kennzahlen im Einzelhandel aus und stellen Sie Produkte mit hohen Handelsmargen bzw. schneller Drehung in den Vordergrund
  • Kombinieren Sie diese Verkaufsstrategie mit Tipp #1
  • Machen Sie für Ihre Verkäufer eine spezifische Verkaufsschulung Einzelhandel zu diesem Thema und messen Sie auch die Verkäufe jedes Mitarbeiters an diesen beiden Kennzahlen

Noch sehr viel mehr Tipps zum Thema Margen und Umsatz steigern im Einzelhandel finden Sie im E-Book „Mehr verdienen im Handel – Mit diesen 50 Strategien verbessern Sie Ihre Margen und Erträge im Handel“.

Cover Mehr verdienen im Handel - Roman Kmenta - Keynote Speaker und Autor

Umsatz steigern im Einzelhandel – Tipp #3: Werbung im Einzelhandel

Werbung im Einzelhandel wird oft noch viel zu klassisch betrieben. Da wird in Lokalzeitungen inseriert, es werden Plakate angebracht und Flugzettel verteilt … wobei diejenigen Unternehmer, die auf diese Art und Weise Marketing im Einzelhandel / Werbung im Einzelhandel machen, durchaus schon zu den professionellen gehören.

Doch die Möglichkeiten für Einzelhandelswerbung haben sich in den letzten Jahren dramatisch geändert und erweitert. Auch kleineren Einzelhandelsunternehmen stehen mit dem Ziel Umsatz steigern im Einzelhandel heute Tools im Bereich Werbung Einzelhandel / Marketing Einzelhandel zur Verfügung, die sich vor einigen Jahren noch nur große Unternehmen leisten konnten. Was konkret können Sie als Einzelhändler tun?

  • Setzen Sie massiv auf Facebook! Zur Zeit gibt es wenig womit Sie als Einzelhändler, vor allem im lokalen Bereich, Ihre potenziellen Kunden so gezielt ansprechen können wie mit Facebook Ads. Die Preise für Facebook Werbung sind im Steigen. Warten Sie daher nicht zu lange. Günstiger wird es nicht mehr!
  • Auch Google Adwords kann – je nach Branche und Produkt – sehr effektiv und immer noch finanziell sinnvoll eingesetzt werden, wenngleich auch dieser Kanal für Werbung im Einzelhandel in den letzten Jahren deutlich teurer geworden ist.
  • Bauen Sie eine Community auf – z.B. in Form einer Fanpage auf Facebook (hier ist z.B. meine) oder in Form einer Gruppe. So können Sie in engem Kontakt mit ihrer Zielgruppe bleiben und das sehr kostengünstig bzw. sogar gratis.
  • Engagieren Sie einen Spezialisten, der Ihnen die online Werbung organisiert. Es zu machen ist einfach, es richtig gut zu machen und so den mehrfachen Effekt zu generieren braucht viel Spezialwissen. Ich selbst arbeite mit den Experten von it helps.

Umsatz steigern im Einzelhandel – Tipp #4: Verkaufsaktionen Einzelhandel Ideen

Lassen Sie die Finger von banalen Verkaufsaktionen Einzelhandel wie „Wir zahlen Ihnen die Mehrwertsteuer“ oder „10 % auf alles“. Das geht kreativer und vor allem profitabler. Das Problem mit vielen der Einzelhandelsaktionen ist, dass sie im besseren Fall Umsatz steigern im Einzelhandel, die Gewinne bleiben aber auf der Strecke.

 Für eine „10 % auf alles“ Aktion brauchen Sie keine Marketingabteilung. Dafür reicht ein Lehrling. 

Verkaufsaktionen Ideen

Ideen für Verkaufsaktionen und Verkaufsförderungsmaßnahmen im Einzelhandel finden Sie im Beitrag „Smarte Rabatte – Warum Ikea Frauen auf den Katalog pinkeln lässt“.

So rechnen sich Ihre Aktionen

Wenn Sie eine Aktion planen, dann machen Sie zwei Dinge:

Aktionsrechner Download Experte für Preis und Preispsychologie - Roman Kmenta

Umsatz steigern im Einzelhandel – Tipp #5: Verkaufsabschluss

Der letzte Tipp ist einer zum Thema Verkaufsstrategien im Handel. Im Prinzip ist dieser Tipp ganz einfach: Wenn der Verkäufer den Verkaufsabschluss herbeiführt solange der Kunde im Geschäft ist, dann kann dieser nicht mehr woanders kaufen.

Ich erlebe es allerdings ganz selten, dass mich ein Einzelhandelsverkäufer zu sehr in Richtung Verkaufsabschluss schubst (was eine verbreitete Angst vieler Verkäufer ist). Ganz im Gegenteil. Oft spaziere ich wieder aus dem Geschäft raus, ohne gekauft zu haben und bin unzufrieden, weil ich eigentlich kaufen wollte und nicht noch weitersuchen.

Oft wollen Kunden kaufen, doch Verkäufer lassen sie nicht!

Viele Verkäufer trösten sich dann mit der Hoffnung, dass der Kunde wiederkommen wird. Allerdings zeigt die Praxis, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde kauft, deutlich sinkt, sobald er das Einzelhandelsgeschäft verlässt.

Er könnte im nächsten Laden ja auf einen Verkäufer treffen, der sein Handwerk beherrscht und den Verkaufsabschluss herbeiführt. Oder er kauft online, weil es da billiger ist. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Besser verkaufen im Einzelhandel und Verkaufsabschlüsse schneller herbeiführen ist etwas, das man in einer Verkäuferschulung für den Einzelhandel bzw. einem Vertriebsseminar zum Thema Verkaufsabschluss lernen kann. Hier erhalten Sie weitere Infos zum Thema Weiterbildung Einzelhandel / Verkaufstraining Einzelhandel.

Die meistgelesen Beiträge zu den Umsätze steigern im Einzelhandel

Weitere Ideen zur Umsatzsteigerung Einzelhandel finden Sie in folgenden Beiträgen :

Umfrage Online Shop

Viele traditionelle, stationäre Einzelhändler haben sich in den letzten Jahren bereits ein digitales Standbein geschaffen und einen Online-Shop gebaut. Manche habe noch nicht einmal den Schritt zu einer eigenen Website gemacht. Wo stehen Sie gerade? Nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit und beantworten Sie 10 Fragen in dieser Umfrage zum Thema Online-Shops und Verkaufskanäle.

Ihre Erfahrungen zum Thema Umsatz steigern im Einzelhandel sind gefragt

Ich freue mich, wenn Sie mir Ihre Ideen und Erfahrungen zu den Themen

  • Ideen zur Umsatzsteigerung im Einzelhandel
  • Verkaufsstrategien Einzelhandel und
  • Aktionen Einzelhandel

als Kommentar hier auf meinem Blog hinterlassen.

Ihr

Roman Kmenta - Keynote Speaker und Autor

Roman Kmenta

PS: Weitere Tipps und Ideen gibt’s im kostenlosen Quantensprung Magazin. Registrieren Sie sich jetzt!

DAS QUANTENSPRUNG MAGAZIN

2 Antworten
  1. Avatar
    Rainer Salomon sagt:

    Bitte ergänzen Sie in der Betrachtung die Hersteller und Lieferanten, deren Marktmacht nicht zu unterschätzen ist. Zusätzlich arbeiten diese noch mit herkömmlichen Rabattstruktur EK=Menge. Damit hat der EH eigentlich zu kämpfen, sowie zu viele Mitmarktbegleiter, die gleiche, selbe oder ähnliche Produkte anbieten. Dann kommen natürlich Ihre Anregungen in erster Linie zum Ansatz.
    😊

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor, Berater und Keynote Speaker

Mag. Roman Kmenta - Keynote Speaker, Autor, Trainer und Berater

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge. Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn Fotos: pexels.com, Roman Kmenta

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis