Ein Business, das läuft!

Roman Kmenta, Business Coach - Ein Business das läuft

Selbstständig und zu wenig Einkommen?

Wie Einkommensstudien zeigen, trifft das auf viele Selbstständige zu. Dabei hatten die Meisten mit denen ich Kontakt habe – oft Trainer, Coaches und Berater – ganz andere Ziele, Wünsche und Vorstellungen. Sie auch? Der Plan für die Selbständigkeit lautete nicht: Zu viel Arbeit und zu wenig Einkommen. Was waren Ihre Ziele? Und wo sind sie abgeblieben?

Was Selbstständige wollen? – Ein Business, das läuft!

Was letztlich in irgendeiner Form alle Selbstständigen wollen, ist ein Business, das läuft! So einfach … und gleichzeitig scheinbar so schwierig. „Ein Business, das läuft“ bedeutet für viele

  • Kunden, die sich von sich aus melden, weil sie etwas brauchen
  • Bekannt zu sein und in seinem Fachbereich wertgeschätzt zu werden
  • Hohe Tagessätze, Stundensätze und Honorare zu erhalten
  • Nicht permanent Preisverhandlungen führen zu müssen
  • So viel Einkommen als Selbstständiger zu erzielen, dass man nicht nur existieren, sondern sehr gut davon leben kann
  • Keine Kaltakquise machen zu müssen
  • Finanziell abgesichert zu sein und für die Zukunft ein Finanzpolster aufbauen zu können
  • Mehr zu verdienen, ohne immer noch mehr zu arbeiten
  • Flexibel zu sein und sich die eigene Zeit selbst einteilen zu können
  • Sich selbst verwirklichen zu können und seine Ziele und Träume umzusetzen

So oder so ähnlich klingen die Antworten meiner Klienten. Was bedeutet „Ein Business, das läuft“ für Sie?

Selbstständig und zu wenig Einkommen – Die Gründe

Die Realität sieht, wie erwähnt, für viele Selbständige mit zu viel Arbeit und zu wenig Einkommen völlig anders aus. Oft ist es ein ständiges Jonglieren mit dem Geld. Sie retten sich von Auftrag zu Auftrag und von Monat zu Monat, weit entfernt von finanzieller Stabilität, geschweige denn Selbstverwirklichung.

Doch warum ist das so? Die Gründe sind vielfältig. Ich habe Sie auch schon im Beitrag „Die wesentlichen Gründe warum Sie im abgelaufenen Jahr nicht so erfolgreich waren, wie Sie sein wollten“ beschrieben.

  • Zu geringer Selbstwert
    Sie als Selbstständige verkaufen „sich selbst“, Ihre eigene Dienstleistung. Daher schlägt sich ein schwach ausgeprägter Selbstwert unmittelbar auf Ihren Marktwert durch.
  • Keine oder zu niedrige Ziele
    Wie ich im Business Coaching immer wieder feststelle, sind die Ziele meiner Klienten oft viel zu niedrig. Meist wird zu klein gedacht.
  • Bauchladen statt saubere Positionierung
    Aus Angst auf dringend benötigtes Geschäft verzichten zu müssen, bieten viele alles an, statt sich auf ihre Kernkompetenz zu konzentrieren. Dadurch schwächen Sie Ihren Expertenstatus in der Wahrnehmung Ihrer Kunden. Sie machen sich vergleichbarer und geraten dadurch deutlich mehr unter Preisdruck.
  • Kein oder ein schlechter Plan
    Oft fehlt auch ein guter, praxiserprobter Plan, eine funktionierende, umsetzbare Strategie, um aus einem Geschäft, ein gut funktionierendes Geschäft zu machen.
  • Viel zu wenig Aktivität
    Und last but not least hilft die beste Strategie wenig, wenn Sie diese nicht mit viel Energie und Fleiß umsetzen.

Machen Sie eine kurze, ehrliche Selbstanalyse. Was davon ist Ihre Hürde bzw. sind Ihre Hürden? Was hält Sie zurück noch erfolgreicher mit Ihrem Business zu sein?

Die Falle der Selbstständigen: Zu viel Arbeit UND zu wenig Einkommen

Jetzt könnte man meinen, ganz nach dem Motto „Problem erkannt, Problem gebannt!“ wären das ja Dinge, die Sie als Selbständiger oder Selbständige ändern könnten. Doch, wie sich in meiner Praxis als Business Coach zeigt, ist das oft nicht so einfach wie es aussieht. Das hat auch wiederum verschiedene Gründe:

  • Durch die oft zu niedrigen Honorarsätze ist das Einkommen zu wenig, um ins Geschäft zu investieren.
  • Wenn die Buchungslage gerade gut ist, bleibt keine Zeit, um sich um neue Kunden und Aufträge zu kümmern, wodurch die klassische Wellenbewegung im Business der Trainer, Berater und Coaches entsteht. Es wird zu viel im Unternehmen und nicht am Unternehmen gearbeitet.
  • Wenn die Buchungslage schlecht ist, investieren die meisten erst Recht kein Geld ins Geschäft.

Doch wenn Sie weder Zeit noch Geld in Ihre Selbstständigkeit investieren, wie soll Ihr Business dann wachsen? Die besten Investitionen, die ich gemacht habe, waren immer die in mich selbst – in Form von Büchern, Seminaren, Business Coaches oder Kursen. Und gerade, wenn es finanziell eng war, habe ich investiert. Ich konnte es mir einfach nicht leisten, es nicht zu tun.

Wege aus der Selbstständigkeitsfalle

Was ist nun der Ausweg aus diesem Dilemma? Wo anfangen? Was oder wer hilft mir bei der Selbstständigkeit?

Da ich selbst in genau derselben Zwickmühle gesteckt bin, weiß ich nicht nur sehr gut wie sich all diejenigen fühlen, denen es gerade ebenso geht, sondern kann Ihnen auch zeigen, wie ich es geschafft habe, mich aus dieser Falle zu befreien.

Was ich getan habe ist, meine Strategie grundlegend zu ändern. Ich habe aufgehört zu verkaufen, wie ich es in diesem Beitrag beschrieben habe. Durch die Änderung meiner Strategie habe ich folgendes erreicht:

  • Deutlich mehr Umsatz und höhere Honorare
  • Einen deutlich höheren Bekanntheitsgrad
  • Eine sehr viel höhere Reichweite in offline und online Medien
  • Einen hohen Expertenstatus in meinem Fachgebiet
  • Deutlich mehr Anfragen von Interessenten – für Vorträge und Training Preisverhandlung und Verkauf
  • Deutlich weniger Kundengespräche, die zu keinem Ergebnis führen
  • Eine viel höhere Abschlussquote
  • Vollkommen neue Geschäftszweige (als Redner und Business Coach z.B.) und Einkommensquellen
  • Ein sehr viel stabileres Einkommen
  • Viel mehr Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung als Selbstständiger
  • Mehr finanzielle Sicherheit

Die Erfolgsmethode für Trainer, Berater und Coaches

Aus meinen über die Jahre gesammelten Erfahrungen

habe ich eine sehr gut funktionierende Strategie, eine praxiserprobte Methode entwickelt. Mit dieser Methode unterstütze ich meine Klienten, andere Trainer, Unternehmensberater und Coaches ihr Business vorwärts zu bringen und daraus ein „Business, das läuft“ zu machen.

Ein Business, das läuft – der Kurs für alle Selbstständigen, die mehr verdienen wollen

Doch meine zeitlichen Kapazitäten als Business Coach sind naturgemäß eingeschränkt. Damit ich möglichst viele Trainer, Berater und Coaches – gerne auch Sie, wenn Sie das möchten –  noch besser dabei unterstützen kann Ihr Business voranzubringen, habe ich diese Methode in den Kurs „Ein Business, das läuft – Die Erfolgsmethode für Trainer, Berater und Coaches“ verpackt, den Sie in Bälde dafür nutzen können Ihr Business deutlich voranzubringen.

Wenn Sie sich dafür interessieren, dann registrieren Sie sich jetzt hier dafür (vollkommen unverbindlich natürlich). Das erleichtert mir die Planung des Kurses enorm. Für alle, die sich bis Ende Juli registrieren, wird es daher ein ganz besonderes Dankeschön geben.

Online Kurs Roman Kmenta Business Coach

Natürlich wissen Sie jetzt noch nicht, ob Sie mein Angebot in Anspruch nehmen werden. Sie kennen es ja noch gar nicht. Doch was haben Sie zu verlieren? Noch leichter können Sie den ersten Schritt nicht machen. Machen Sie ihn jetzt!

Ich freue mich über Ihre Gedanken und Erfahrungen zu diesem Thema. Hinterlassen Sie mir Ihre Kommentare hier auf meinem Blog oder auf Facebook.

Ihr

Keynote Speaker Roman Kmenta

Roman Kmenta

PS: Die besten Tipps und Strategien für mehr Umsatz, höhere Preise, Gewinne und Honorare erhalten Sie im kostenlosen, regelmäßigen „Quantensprung Magazin“. Schließen Sie sich jetzt mehr als 10.000 Lesern an!

 DAS QUANTENSPRUNG MAGAZIN

Autor, Berater und Keynote Speaker

Referent, Vortragsredner Roman Kmenta

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge.
Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn

Fotos: Roman Kmenta

2 Kommentare
  1. Spangl Rainer says:

    Danke. Und ja, hier strckt auch bei mir der Nagel im Brett, ohne weiterkommen.
    Meine persönliche Erkenntnis dazu. Jeder der erfolgreichen hat einen persönlichen coach. Im Sport, usw.
    Die besten Verkäufer ebenso.
    Fragt man danach, dann gibt es nur seminare, bei denen man sich Motivation holt,die 3 Tage reicht und dann ist wieder der gleiche trott drinnen.
    Lg

    Antworten
    • Roman Kmenta
      Roman Kmenta says:

      Hallo Herr Spangl,

      da habe ich die gleiche Erfahrung gemacht. Seminare sind gut, aber nicht von Dauer.
      Für wirkliche Verhaltensveränderung gilt es dran zu bleiben.
      Deshalb wird es zu meinem Kurs auch ein persönliches Begleitungsprogramm geben.

      Beste Grüße
      Roman Kmenta

      Antworten

Ihr Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor, Berater und Keynote Speaker

Mag. Roman Kmenta - Keynote Speaker, Autor, Trainer und Berater

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge. Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn Fotos: pexels.com, Roman Kmenta

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis